Gefährliche Freunde

Issue #5/2023 - September/Oktober

Wenn zwei mächtige Autokratien gemeinsam an den Grundfesten der internationalen Ordnung rütteln, schrillen mit Recht die Alarmglocken. Und wenn sie dann auch noch ihre „grenzenlose“ Partnerschaft beschwören, wird es höchste Zeit, genauer hinzuschauen. Wie steht es um das Verhältnis zwischen Peking und Moskau, gut eineinhalb Jahre nach dem russischen Überfall auf die Ukraine? Erleben wir die Entstehung einer „Achse“, oder liegen die Dinge weitaus komplizierter? Wo ist man sich einig, wo gehen die Interessen auseinander? Und was kann der Westen tun, um ein weiteres Zusammenrücken Chinas und Russlands zu verhindern?

Share

Kostenpflichtig

IP-Forsa-Frage

Drei Fragen an...

Porträt

Issio Ehrich

Der stille Zuhörer

Der entmachtete Präsident Nigers, Mohamed Bazoum, war ein treuer Partner des Westens im Anti-Terror-Kampf.

Unterm Radar

Moritz Behrendt

Stabil verschuldet

Ägyptens brachiale Modernisierung hat einen hohen Preis: Die Sisi-Regierung sichert ihre Macht durch massive Repression.

In 80 Phrasen um die Welt

Titelthema

Angela Stent

Die problematischen Partner

Russland wird von China immer abhängiger. Was das Ganze für den Globalen Süden bedeutet und welche Mittel der Westen hat: eine Übersicht.
Vita Spivak

Asymmetrische Allianz

Die Beziehungen zwischen China und Russland sind alles andere als ausgewogen. Eine Chronik der Annäherung.
Una Berzina-Cerenkova
Tim Rühlig

Freundschaft mit Grenzen

Ein instabiles Russland wäre Chinas Albtraum – daher setzt es auf ein Fortdauern des Ukraine-Krieges.
Karl-Heinz Kamp

Allianz der Interessen

Die NATO-Partnerschaftspolitik ist im globalen Systemwettbewerb ein ideales Instrument für enge Verbindungen zu Demokratien. Aber eine grundlegende Reform tut not.

Weltspiegel

Ulrich Machold

Europa als Software

Digitale Infrastruktur könnte eine Schlüsselfähigkeit der Europäischen Union werden.
Nicole Koenig
Leonard Schütte

Verteidigungswende jetzt!

Fünf Vorschläge für eine Transformation der europäischen Sicherheitszusammenarbeit.
Barbara Kunz

Bleiben die USA verlässlich?

Der Ausgang der amerikanischen Debatte über die künftige Außen- und Sicherheitspolitik hat Folgen für die Sicherheitsgarantien in Europa.

Essay

Katja Gloger

Risse im Abbild der Realität

Angesichts globaler Multikrisen ist Auslandsjournalismus wichtiger denn je. In Zeiten eines Epochenbruchs aber braucht es den differenzierten Blick, die Vielfalt der Zugänge.

Gegen den Strich

Kommentar

Thomas Kleine-Brockhoff

Tauglicher Universalismus

Im Umgang mit dem Globalen Süden solle der Westen sich seiner Prinzipien entledigen? Eine Antwort auf Gyula Csurgai.
Nora Kürzdörfer
Amrita Narlikar

Was ist schon ein Name?

Warum man an dem Begriff Globaler Süden festhalten sollte. Eine Reaktion auf das IP-Titelthema im Juli/August. 

Brief aus...

Arndt Peltner

Illusion der Gleichheit

In Amerikas Städten vertiefen alte, unsichtbare Grenzen die Spaltung der Gesellschaft.

Internationale Presse

Ute Müller

Politische Blockade

Regierungsbildung: In Spanien stehen sich zwei Blöcke unversöhnlich gegenüber.

Buchkritik

Stefan Meister

Russische Blackbox

Drei Bücher und ein Ärgernis: Wer verstehen will, wie sich Russland in Zukunft entwickeln wird, braucht eine solide historische Analyse des Angriffskriegs auf die Ukraine.