IP Frontpage

Dossiers

Putins Krieg gegen die Ukraine

Es ist Krieg in Europa. Russische Truppen greifen auf breiter Front die Ukraine an, die internationale Gemeinschaft ist schockiert. Wie konnte es so weit kommen, was treibt Russlands Präsidenten Wladimir Putin an?
Dossier

Zeitenwende

Waffenlieferungen an die Ukraine, Wirtschafts-Sanktionen gegen Russland, 100 Milliarden Euro für die Bundeswehr und jährliche Ausgaben von mindestens 2 Prozent für Verteidigung: Angekündigt wurde nichts weniger als eine Zeitenwende in Deutschlands Außen- und Sicherheitspolitik.
Dossier

Empfehlungen der Redaktion zu aktuellen Themen

Könnten die Beziehungen zu Russland wieder werden wie vor dem Ukraine-Krieg?

Am 24. Februar 2022 überfiel Russland die Ukraine. Angriffe auf Kiew und Charkiw wurden vorerst abgewehrt. Moskau gelangen aber territoriale Ge- winne im Süden und Osten des Landes. Die USA, die EU, aber auch Japan und weitere Staaten haben Russland mit Wirt- schafts- und Finanzsanktionen belegt, deren Aufhebung derzeit nur bei einem vollständigen russischen Rückzug denkbar scheinen.

IP
IP-Forsa-Frage
Creation date

„Die Ukraine ist eine der wichtigsten Prioritäten“

Im Juli übernimmt Prag die EU- Ratspräsidentschaft. Es wirbt für eine Politik, die Staaten in Osteuropa nicht länger in ein „geopolitisches Gefängnis“ sperrt.

Interview mit Jaroslav Kurfürst

IP
Titelthema
Creation date

Brücken bauen: Scholz und die Südhalbkugel

Die Außenpolitik von Kanzler Olaf Scholz wird derzeit öffentlich fast nur über die Ukraine-Politik wahrgenommen. Dabei hat Scholz in aller Stille als G7-Gastgeber eine Rolle als „Demokratien-Sammler“ aufgebaut und sein außenpolitisches Koordinatensystem abgesteckt. Er will nicht mehr und nicht weniger als eine Blockbildung zwischen einer „G7 plus“ und einer „BRICS plus“ verhindern. Eine Analyse nach dem Gipfel in Elmau.

Author/s
IP
Creation date
Bild: Cover der IP 04-2022, Kiews Kampf, Europas Pflicht

Aktuelle Ausgabe

Kiews Kampf, Europas Pflicht

Schon vor Russlands Überfall auf die Ukraine war Europa eine Großbaustelle. Nun ist die EU gleich zweifach gefordert. Sie muss handeln, sie muss helfen, sie muss ihre Werte und ihre Freiheit gegen Gewalt und Autoritarismus verteidigen. Und sie muss sich unter dem Druck eines Krieges entwickeln,
der den Kontinent in vielfacher Weise erschüttert – menschlich, sozial, politisch, wirtschaftlich. Was ist dafür nötig? Analysen, Meinungen, Ideen.

Demaskiert in einer neuen Welt

purchasable

Die EU muss international viel stärker gestalten, nach dem russischen Angriffskrieg mehr denn je. Seine globalen Folgen gefährden auch ihre Existenz.

IP
Titelthema
Creation date

Gegen den Strich: Europäische Sicherheitsordnung

purchasable

Dass Wladimir Putin mit seinem Angriff auf die Ukraine die Regeln, nach denen wir in Europa miteinander leben wollen, zutiefst erschüttert hat, ist bekannt. Aber was daran ist wirklich neu, was ist gleich geblieben? Wie sehr bestimmt die Innenpolitik das Mit- oder Gegeneinander nach außen? Neun Thesen auf dem Prüfstand.

Author/s
IP
Gegen den Strich
Creation date

Die Legende von der versäumten Chance

purchasable

Hat der Westen mit der NATO-Osterweiterung ein Versprechen gebrochen? Wäre es möglich gewesen, das Verhältnis zu Russland grundlegend anders zu gestalten – kooperativ statt konfrontativ? Ein Rückblick in vier Kapiteln.

IP
Essay
Creation date

Klimaschutz als Kollateralschaden?

purchasable

Russlands Angriffskrieg und die Verschärfung geopolitischer Spannungen machen globa- len Klimaschutz nicht leichter, aber längst nicht unmöglich.

Author/s
IP
Weltspiegel
Creation date
Image
Visual: IP Talk mit Michael Martens
17:30 - 18:30 | 29 Jun 2022

IP Talk

Warum Südosteuropa derzeit so wichtig ist und wie die EU hier Verbündete gewinnen kann

Standhalten!

Gefahr für das europäische Erbe

Der Streit über die Rechtsstaatlichkeit trifft die Europäische Union ins Mark. Dass in Europa gemeinsam Erreichtes tatsächlich wieder abgebaut werden könnte, sah das Drehbuch nicht vor.

IP Special
Creation date

Zwingende Unabhängigkeit

Ein funktionierendes Justizsystem ist ein unhinter- fragbarer Kern der Rechtsstaatlichkeit: Warum es den Bürgerinnen und Bürgern der EU alles andere als egal sein kann, wie es um das Recht und Gerichte ­anderer Mitgliedstaaten bestellt ist.

Author/s
IP Special
Creation date