Das Magazin für globales Denken

Ziemlich beste Feinde

Bild
Bild

Die große Ambivalenz

Kostenlos

Deutschland ist nicht mehr nur von Freunden umgeben. Heraus aus der außenpolitischen 
Unsicherheit – aber wie?

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum
Bild
BIld

Europas größte Herausforderung

Kostenlos

Wenn sich die EU ihrer Machtmittel stärker bewusst wird und mit einer Stimme spricht, kann sie auch ihr Umfeld gestalten.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Aus dem Weltspiegel

Bild
Bild

Umgang mit einem Riesen

Kostenlos

Angela Merkels Blick auf China hat sich in 14 Jahren Amtszeit stark verändert. Vier Phasen erklären die heutige Position der Kanzlerin in der Causa Huawei/5G.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum
Bild
Bild

„Wir wollen endlich in Frieden leben können“

Kostenlos

Im Nordosten Syriens weiß niemand so genau, wer Freund und wer Feind ist. Über die Köpfe der Kurden hinweg werden Machtsphären ausgehandelt: Putin und Assad werden gestärkt, die Türkei erhält ihre Beute aus der „Operation Friedensquelle“.

Bild
Bild: Joe Biden bei einer Wahlkampfveranstaltung

US-Demokraten auf Außenpolitik-Suche

Kostenpflichtig

Die Demokratische Partei debattiert über eine neue Außenpolitik. Manche Ideen sind fast so radikal wie die von Donald Trump. Welches Lager sich durchsetzt, ist ungewiss.

Cover

Aktuelle Ausgabe

Ziemlich beste Feinde

Weltweit zerfasern langjährige Bündnisse. Statt mehr an einem Strang zu ziehen, um globaler Probleme Herr zu werden, werden stabil geglaubte Partnerschaften brüchig. In der Staatenwelt treten neue Rivalitäten zu Tage und alte werden schärfer. Es ist die Zeit der Frenemies, der Freundfeinde: Ohne einander geht es nicht, auch wenn mancher das will. Neben Themen der Sicherheit ist ein Denken in Sphären der Macht getreten: Wer regiert den Handel, wer die Energie – und, allem voran, wer die Technologie?

IP Wirtschaft

Bild
Bild: Bundeskanzlerin Angela Merkel bei einem Besuch in China

Schweigen ist Silber

Kostenlos

Über keine große Herausforderung unserer Zeit fällt es uns so schwer zu sprechen wie über den richtigen Umgang mit China. Warum ist das so? Und lässt sich das ändern?

Autor*in/nen
IP Wirtschaft
Veröffentlichungsdatum
Bild
Bild: Präsentation eines neuen, digital gesteuerten Autos

Digitales Powerhaus

Kostenpflichtig

Einst als Nachahmer und Fälscher geschmäht, zeigt China mit seiner „Made in China 2025“-Strategie, dass es in der Lage ist, die westlichen Technologieführer herauszufordern.

Ausgaben