Angst vorm Aufbruch

Issue #2/2019 - März/April

Dies wäre die Zeit der Gestalter und nicht der Zauderer. Wenn sich so vieles der alten Ordnung auflöst, helfen die Rezepte von früher nicht weiter. Deutschlands Außenpolitik muss Farbe bekennen: im engsten Verbund mit Europa und mit eigener Stimme. Deutschland ist von vielen Seiten gefordert. Was aber will Berlin – und was kann es?

IP-Forsa-Frage 02/2019

free

Sollte Deutschland seine Wirtschaftskraft zur Erreichung außenpolitischer Interessen und Ziele einsetzen?

IP
Creation date

Der ratlose Hegemon

free

Deutschlands Außenpolitik strauchelt unvorbereitet in die Zeitenwende.Nur wenn sie die richtigen Konsequenzen zieht, ist die Krise zu meistern

Gegen das Geschwurbel

free

Die Formel „mehr Verantwortung“ hat der außenpolitischen Diskussion sehr geschadet. Zeit zum Abschiednehmen. Es geht um Interessen

Europas Selbstbehauptung

free

Wenn die EU globale Gestalterin und nicht Spielball sein will, muss Deutschland seine Europapolitik entscheidend verbessern

„Russland will Deutschland destabilisieren“

free

Kurz vor der Münchner Sicherheitskonferenz spricht „AKK“ über Deutschlands Standing in der Welt, Nord Stream 2, das Verhältnis zu den USA und warum niemand Rentner gegen Rüstung ausspielen sollte.

IP
Creation date

Außenpolitik für alle

free

Wenn Europa wieder auf Kurs kommen will, braucht es einen neuen gesellschaftlichen Konsens über internationale Themen

Guter Rat ist rar

free
Das außenpolitische Expertentum ist in der Krise. Um wieder relevant zu werden, könnte es helfen, ein paar Grundannahmen zu überprüfen
Author/s
IP
Creation date

Unternehmen Außenpolitik

purchasable

China hat sie, Amerika hat sie, Großbritannien und Frankreich haben sie: eine geoökonomische Strategie. Wann zieht Deutschland nach?

Alle Mann an Deck!

free

Die Sorge vor Fragmentierung prägt Berlins Verständnis der Gemeinsamen Sicherheits- und Verteidigungspolitik. Das birgt Risiken, gerade beim Brexit

Gefährliche neue Welt

free

Wie können wir offene Gesellschaften schützen, wenn autoritäre Regime wie China Künstliche Intelligenz als Kontrollinstrument einsetzen?

Digitaler Big Brother

free

Das eine gesellschaftliche Bonitätssystem gibt es nicht. Was in China gerade entsteht, geht uns trotzdem alle etwas an.

Das Ringen um Afrika

purchasable

China, Russland, Europa, USA: Der Wettlauf um den Kontinent geht in die nächste Runde. Zeit, mit einigen Irrtümern aufzuräumen

Gegen den Strich

Share