Turkei

Zu Seitenabschnitten navigieren

  1. Artikel

Artikel zur Region

Alltag einer 
Autokratie

Kostenpflichtig
Brief aus … Istanbul

Kritik und Diskussionen werden in der Türkei immer schwieriger.

Autor*in/nen
IP
|
Brief aus...
Veröffentlichungsdatum

Gekommen, um zu bleiben

Kostenpflichtig

Mit ihrer Offensive in Nordsyrien verfolgt die Türkei auch legitime Sicherheitsinteresen. Doch die Gewalt wird zu neuer Gewalt führen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Pfeiler unter Stress

Kostenpflichtig

Die aktuelle Krise um das russische Flugabwehrsystem S-400 zeigt, dass die Verwerfungen zwischen der Türkei und der NATO so ernst sind wie nie zuvor

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Der „Boss“ wankt

Kostenpflichtig

Präsident Erdogans Regierungssystem ist instabiler, als es von außen scheint

Seine Anhänger nennen ihn „Boss“, seine Gegner einen Diktator. Einig sind sich die meisten, dass der türkische Präsident Erdogan fest im Sattel sitzt und beste Chancen hat, das Land bis weit ins nächste Jahrzehnt hinein zu regieren. Doch sein Machtfundament zeigt deutliche Risse, die ihm in den kommenden Jahren gefährlich werden können.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Gelähmte Forschung

Kostenpflichtig

Die türkische Regierung weitet ihre Kontrolle über die Universitäten aus

In der Türkei wurden Tausende Akademiker entlassen, verhaftet oder mit Ausreiseverboten belegt. Die AKP-Regierung beruft sich auf Notstandsgesetze, die nach dem Putschversuch 2016 verhängt wurden. Dieses Vorgehen fügt sich ein in den Prozess der Entdemokratisierung: ­Erdogan setzt auf Masse und Kontrolle statt auf Klasse und Freiheit.

Der Geist von Gezi

Kostenlos

Auf der Suche nach Alternativen zu Erdogan: Vier Neuerscheinungen

Seit dem Referendum vom April 2017 und dem Votum für ein Präsidialsystem scheint es in der Türkei niemanden mehr zu geben, der Recep Tayyip Erdogan auf seinem Weg Richtung Ein-Mann-Staat stoppen kann. Doch trotz Ausnahmezustand, Medienzensur und Unterdrückung gibt es vorsichtige Anzeichen, dass mit Erdogans Gegnern noch zu rechnen ist.

Autor*in/nen
IP
|
Buchkritik
Veröffentlichungsdatum