Osteuropa

Zu Seitenabschnitten navigieren

  1. Artikel

Artikel zur Region

Europäische Entfremdung

Kostenpflichtig

30 Jahre nach der Wende verflüchtigt sich im Osten des Kontinents die westliche Anziehungskraft: Höchste Zeit, sich endlich gegenseitig kennenzulernen

Prediger in der Wüste

Kostenlos

Die „Ent-Orbánisierung“ der Visegrád-Gruppe hat begonnen

Ungarns Ministerpräsident Victor Orbán hat 2017 zum „Jahr der Revolte“ gegen die „alteuropäische, liberale Elite“ erklärt. Doch bei diesem Vorhaben dürfte ihm die Visegrád-Gruppe die Gefolgschaft versagen. Tschechien und die Slowakei haben erkannt, dass eine loser organisierte EU nicht in ihrem Interesse ist, und auch Polen geht auf Distanz.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Unternehmen Einigung

Kostenlos

Europa ist uns selbstverständlich geworden. Doch das ist gefährlich

Die deutsche Wirtschaft profitiert wie niemand sonst von der europäischen Integration. Aber genau dieser Binnenmarkt ist heute bedroht. Höchste Zeit, dass deutsche Unternehmer sich einmischen, um die Einheit Europas gegen Mutlosigkeit und offene Feindschaft von innen und außen zu verteidigen. Eine unternehmerische Betrachtung.

Autor*in/nen
IP
|
Essay
Veröffentlichungsdatum

Burgfrieden in der Ukraine

Kostenlos

Die Medien sehen sich im Krieg mit Russland und halten sich mit Kritik an der Regierung zurück

Autor*in/nen
IP
|
Internationale Presse
Veröffentlichungsdatum

Partnerschaft auf dem Prüfstand

Kostenlos

Deutschland, Polen und die Zukunft der europäischen Ostpolitik

Zwei große Krisen waren es, die die Zusammenarbeit in Europa zuletzt auf eine Bewährungsprobe stellten. Trug die Euro-Krise eher dazu bei, Deutsche und Polen einander näher zu bringen, so drohen die Verwerfungen in der Ukraine, das polnisch-deutsche Verhältnis nachhaltig zu beschädigen. Vorschläge für eine gemeinsame Ost- und Sicherheitspolitik.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Vergebliche Liebesmüh’

Kostenlos

Die Eurasische Wirtschaftsunion dürfte Außenhandelsprobleme kaum lösen

Maria Davydchyk und Ekaterina Romanova | Während sich die Ukraine der EU annähert, hat Russland mit Belarus und Kasachstan ein eigenes Integra-tionsprojekt begonnen. Ende Mai 2014 wurden die Gründungsdokumente der Eurasischen Wirtschaftsunion unterzeichnet. Der Weg zu einem gemeinsamen Markt ist aber noch weit, sein Effekt ohnehin fraglich.