Internationale Politik/Beziehungen

Zu Seitenabschnitten navigieren

  1. Artikel

Artikel zum Thema

Der Partner an der Themse

Kostenpflichtig

Der Brexit ist vollzogen, die Ära Merkel geht zu Ende. Für einen Aufbruch in den deutsch- britischen Beziehungen gibt es eine Reihe von Anknüpfungspunkten.

Der vergessene Osten

Seit in Polen und Ungarn Populisten regieren, beschränkt sich Berlin auf unkritische Ad-hoc-Politik. Dabei gäbe es viel zu tun. Vor allem wäre den Nachbarn bei der Klimawende zu helfen.

„Deutschland muss sich entscheiden“

Die neue DGAP-Direktorin und USA-Expertin über Berlin zwischen Washington und Peking, eine brisante Weltlage und eine zu wenig vorbereitete deutsche Bevölkerung.
Cathryn Clüver Ashbrook im Gespräch mit der IP

IP
Interview
Veröffentlichungsdatum

„Deutschland, wir müssen reden“

Anmerkungen zur außenpolitischen Debatte – der Rolle des Landes und der Wirklichkeit der Welt angemessen – sowie zu Zweck und Zukunft der Internationalen Politik.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Raus aus der Beobachterrolle

Kostenpflichtig

Kollektive Sicherheitsarchitektur für den indo-pazifischen Raum: Um China einzuhegen und für Sicherheit zu sorgen, muss Deutschland sich stärker engagieren.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Mon dieu: „Grüne Gefahr“ in der Bundesregierung?

Kostenpflichtig

Paris bereitet sich auf eine mögliche Regierungsbeteiligung der Grünen in Deutschland vor. Fantasien und die Hoffnung auf Erneuerung prägen Frankreichs Erwartungen. Und – man ist etwas beunruhigt.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Zeit für eine neue Russland-Politik

Kostenpflichtig

Bis heute ist Berlins Umgang mit Moskau vom Glauben an liberale Interdependenz geprägt. Doch Dialog reicht sicher nicht aus. Optionen und Szenarien, wie die Spannungen gemanagt werden müssen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum