Nordamerika

Zu Seitenabschnitten navigieren

  1. Artikel

Artikel zur Region

Die USA: Zwischen Durchregieren und Systemblockade

Über die Machtfülle des Präsidenten im politischen System der checks and balances

Die Machtstellung des Präsidenten ist je nach Politikfeld unterschiedlich: Wird in der Sicherheitspolitik eine fehlende Kontrolle durch den Kongress bemängelt, sind dem Präsidenten in der Wirtschafts- und Handelspolitik die Hände gebunden. Die sich gegenseitig blockierenden staatlichen Gewalten zwingen die US-Notenbank zum Noteinsatz. Sie versucht, mit Liquiditätsspritzen die Wirtschaft wiederzubeleben. Erfolg oder Misserfolg werden auch das Wirtschaftswachstum in Europa beeinflussen.

Autor*in/nen
Externe Publikationen

Auf dem Weg ins goldene Gaszeitalter?

Kostenlos

Perspektiven der Schiefergas-Revolution in Amerika und dem Rest der Welt

Schiefergas verändert die Welt – aber wie? Angesichts schwankender Angaben zu Vorkommen und wachsender Umweltbedenken stellen sich einige Fragen: Wird aus dem amerikanischen Fracking-Hype ein langfristiger Trend? Sind ähnliche Entwicklungen anderswo möglich? Und: Welche Folgen wird das für die Investitionen in erneuerbare Energien haben?

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Alles bleibt anders

Kostenlos

Wie sich Amerikas außenpolitisches Personal neu sortiert

Vier weitere Jahre Barack Obama – bleibt alles beim Alten in den USA? Nein. Vor allem personell stehen bedeutende Wechsel an. Die wichtigsten dieser Veränderungen betreffen das State Department und den Kongress.

„Die wichtigsten Innovationen sind in den USA entstanden und nicht in Asien“

Kostenlos

Interview mit René Schuster, CEO von O2/Telefónica Germany

Wirtschaftlich erleben die USA derzeit eine schwierige Phase. Doch die mobile Revolution, in der das Handy zur „Fernbedienung“ des Lebens wird, und die Innovationsfähigkeit der amerikanischen IT-Branche könnten das Land aus der Krise führen. Die gewaltigen Veränderungen vieler Lebensbereiche
durch die Digitalisierung haben gerade erst begonnen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Wende im Wahlkampf

Kostenlos

Warum Mitt Romney doch noch US-Präsident werden kann

Noch im September gingen die meisten Wahlbeobachter von einem fast unausweichlichen Wahlsieg Obamas aus – trotz großer Unzufriedenheit angesichts schleppender Konjunktur und zielloser Außenpolitik. Doch im gleichen Maße, wie der Präsident schwächelt, holt sein republikanischer Widersacher auf. Gut möglich, dass Mitt Romney noch die Wende schafft.

Mobilisierung versus Überzeugung

Kostenlos

Der letzte Akt des amerikanischen Präsidentschaftsdramas

Der US-Präsidentschaftswahlkampf ist auf der Zielgeraden angelangt. Während die Kampagnenmacher die „Swing States“ weiter mit Werbespots bombardieren, sind sich die meisten Experten einig, dass es gar nicht mehr so viele unentschiedene Wähler gibt. Die Wahl dürfte weniger im Kampf um Themen entschieden werden als im Wettlauf darum, welche Seite ihre Unterstützer dazu bringt, wählen zu gehen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Krieg auf den TV-Kanälen

Kostenlos

Im US-Wahlkampf dreht sich nun alles um den durchschlagenden Werbespot

Die TV-Debatten brachten keine Vorentscheidung, das Rennen um die US-Präsidentschaft bleibt eng. In der heißen Endphase gilt das Hauptaugenmerk der Kampagnen der Fernsehwahlwerbung in den „swing states“. Dafür stehen beiden Kandidaten in den letzten zehn Tagen noch jeweils rund 300 Millionen Dollar zur Verfügung.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum