Eckart von Klaeden ist Mitglied im Präsidium der DGAP. Er arbeitet aktuell als Rechtsanwalt und Leiter des Bereichs External Affairs bei der Mercedes-Benz Group AG. 

Er war von 1994 bis 2013 Mitglied des Deutschen Bundestages. Dort war er in verschiedenen Funktionen tätig: von 2000 bis 2005 als Parlamentarischer Geschäftsführer, von 2005 bis 2009 als außenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion im Deutschen Bundestag, sowie von 2006 bis 2010 als Schatzmeister der CDU. Ab 2004 gehörte er dem Bundesvorstand der CDU an, von 2006 bis 2013 war er außerdem Mitglied im Präsidium. Ab 2009 war er Staatsminister im Bundeskanzleramt. 

Im Jahr 2013 wechselte von Klaeden zur Daimler AG – jetzt Mercedes-Benz Group AG - und leitet seitdem den Bereich External Affairs. In dieser Position ist er verantwortlich für die Außenbeziehungen und den politischen Dialog der Mercedes-Benz Group AG weltweit. 

[November 2022]

Artikel

Auswärtstaktik

Vertreter von CDU, SPD, FDP und Grünen zu den außenpolitischen Kernthemen

Europäische Integration und der Einsatz in Afghanistan; die Suche nach einer neuen Weltordnung und ein Naher Osten, in dem sich der Iran anschickt, Atommacht zu werden – mit diesen Feldern muss sich die nächste Bundesregierung auseinandersetzen. Internationale Politik hat Außenpolitiker der großen Parteien nach ihren Lösungsvorschlägen befragt.

IP
Veröffentlichungsdatum

Fit für Asien

Kostenpflichtig

Wie Europa von Asiens Dynamik profitieren kann

Keine Angst vor dem Aufstieg Asiens! Der außenpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion plädiert energisch für eine neue Asien-Strategie, mit der sich Deutschland und Europa den neuen Herausforderungen stellen und von der asiatischen Dynamik sogar profitieren können.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Kampf um den Einsatz

Zwei Außenpolitiker von CDU und SPD über Deutschlands Engagement am Hindukusch

Truppen, Tornados, Terrorbekämpfung: In den kommenden Wochen entscheidet der Bundestag über eine Verlängerung der drei Afghanistan-Mandate. Wie lange muss sich Deutschland noch am Hindukusch engagieren? Welchen militärischen Beitrag kann die Bundeswehr für Sicherheit und Wiederaufbau leisten? Und was liegt besser in den Händen ziviler Entwicklungshelfer?

IP
Veröffentlichungsdatum

Eckart von Klaeden

Share