Fachgebiete

  • Deutsche und europäische Verteidigungspolitik
  • Rüstungspolitik und -industrie
  • Streitkräfte und militärische Fähigkeiten
  • Konfliktbilder und Konfliktdynamiken

Sprachen

Deutsch, Englisch

Torben Schütz ist Associate Fellow im Programm Sicherheit und Verteidigung der DGAP. Zudem ist er Doktorand an der Helmut Schmidt Universität/Universität der Bundeswehr Hamburg und arbeitet als Research Fellow am dortigen Defense AI Observatory. Er forscht und arbeitet zu den Schwerpunkten deutsche und europäische Sicherheitspolitik, Konfliktbilder und Konfliktdynamiken, militärische Fähigkeiten, Militärtechnologie und -innovation sowie rüstungsindustriellen Themen. Zwischen 2013 und 2016 arbeitete er in der Forschungsgruppe Sicherheitspolitik der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) in Berlin. Er hat einen MA-Abschluss in Politikwissenschaft der Leibniz Universität Hannover.

 

Artikel

Reform oder Irrelevanz

Die strategische Verteidigungssouveränität der EU bleibt ein Fernziel. Die Mitgliedstaaten aber klammern sich verzweifelt an ein nationales Gestern. So kann das nichts werden.

IP
Veröffentlichungsdatum

Ohne Geld ist alles nichts

Bei der Bundeswehr klaffen Anspruch und finanzielle Wirklichkeit auseinander

Der Vorwurf, dass Deutschland zu wenig für Sicherheit und Verteidigung ausgibt, steht schon länger im Raum. Tatsächlich reichen die von der Bundesregierung bisher geplanten Etaterhöhungen bei Weitem nicht aus, um die bereits eingegangenen Verpflichtungen zu erfüllen. Berlins Glaubwürdigkeit steht auf dem Spiel.

IP
Veröffentlichungsdatum