Fachgebiete

  • Europäische Integration
  • Deutsche Europapolitik
  • Europäische Außen- und Sicherheitspolitik
  • Städtediplomatie
  • Benelux-Staaten
  • Mittel- und Osteuropa
  • Visegrád-Gruppe

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Dr. Anna-Lena Kirch ist seit April 2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin im Alfred-Oppenheim Zentrum für europäische Zukunftsfragen und koordiniert das Projekt „Ideenwerkstatt Deutsche Außenpolitik“. Ihre Forschungsschwerpunkte liegen auf EU Governance, deutscher und europäischer Außen- und Sicherheitspolitik, Urban Diplomacy und den Ländern Mittel-Ost-Europas. Zuvor arbeitete sie am Centre for International Security der Hertie School, im Europaprogramm des German Marshall Fund of the United States, in der Forschungsgruppe EU-Integration der Stiftung Wissenschaft und Politik und im Europäischen Parlament. Kirch hat Politikwissenschaft und Publizistik an der Johannes Gutenberg-Universität in Mainz studiert. Sie hat an der Justus-Liebig-Universität in Gießen zu sub-regionalen Kooperationsformaten in der EU promoviert.

Publikationen

Gemeinsam für globale Gesundheit

Wie eine EU-Strategie aussehen sollte und was Deutschland beitragen kann

Wenn es um das Engagement in Sachen globale Gesundheit geht, hat die EU noch deutlich Spielraum nach oben. Um das eigene Potenzial besser auszunutzen, sollte Brüssel mehr tun, sich besser abstimmen und neue Partnerschaften etablieren. Die deutsche Bundesregierung positioniert sich aktuell als treibende Kraft, um diesen Prozess voranzubringen.