Fachgebiete

  • Europäische Union
  • EU-Außenpolitik, Europäische Sicherheits- und Verteidigungspolitik
  • EU-Erweiterung, Europäische Nachbarschaftspolitik
  • Transatlantische Beziehungen
  • Internationale Ordnung & Demokratie

Sprachen

Deutsch, Englisch

Kontakt

E-Mail: janning@af.dgap.org

Josef Janning ist Senior Associate Fellow der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik. Zuvor war er bis November 2019 Leiter des Berliner Büros des European Council on Foreign Relations. Zu seinen Themenschwerpunkten gehören Veränderungen der internationalen Ordnung und der transatlantischen Beziehungen, EU-Integration und europäische und deutsche Außen- und Sicherheitspolitik.

Von 2011 bis 2012 war Janning Director of Studies des Brüsseler Think Tanks European Policy Centre (EPC). Zwischen 2001 und 2010 leitete er als Senior Director den internationalen Bereich der Bertelsmann Stiftung. Zuvor war er stellvertretender Direktor des Centrums für angewandte Politikforschung (CAP) der Universität München. Frühere Stationen umfassen Tätigkeiten in Forschung und Lehre an den Universitäten Mainz und Bonn, Gastprofessuren an der Hebräischen Universität Jerusalem und der Renmin Universität in Peking. Er hat mit führenden Think Tanks in Europa, den USA und Asien zusammengearbeitet und sich in verschiedenen internationalen Studiengruppen und Kommissionen engagiert und diese geleitet.

Josef Janning hat Politikwissenschaft, Internationale Beziehungen, Geschichte und Germanistik an den Universitäten Bonn und Köln studiert. Er besitzt einen B.A. in Political Science and International Relations des Elmira College, Elmira, N.Y., U.S.A., sowie einen M.A.-Abschluss der Universität Bonn.

Janning hat zahlreiche Publikationen zur europäischen Integration, internationalen Beziehungen, der Außen- und Sicherheitspolitik der EU, der deutschen Außen- und Europapolitik sowie zu globalen Angelegenheiten veröffentlicht. Zu diesen Themen ist er auch ein gefragter Kommentator bei deutschen und internationalen Medien.

Josef Janning

Publikationen

Was Europa verbindet

Kostenlos

Stärkerer Zusammenhalt in der EU ist machbar, aber Berlin muss mehr tun

Dass Europas Integration derzeit ins Stocken geraten ist, ist nichts Neues. Aber was wissen wir wirklich über den Zusammenhalt in der EU? Damit beschäftigt sich der EU Cohesion Monitor des European Council on Foreign Relations. Die Ergebnisse für 2007–2017 liegen jetzt vor – und sie zeigen zum Teil durchaus erfreuliche Trends.

Europa am Ende?

Kostenlos

Drei Neuerscheinungen und die Frage, ob die EU noch zu retten ist

„Lass fahren“, möchte man der Bundeskanzlerin nach Lektüre drei neuer Europa-Bücher zurufen. Die Mühen Angela Merkels, die EU zusammenzuhalten, sind vergebens; gescheitert ist der Versuch, der Kleinarbeit am Status quo visionären Anstrich zu geben. Europa ist an ein Ende gelangt, so lautet das Fazit zu den hier behandelten Publikationen. Nur, an welches?

Autor*in/nen
IP
|
Buchkritik
Veröffentlichungsdatum

Zeit für große Gesten

Kostenlos

Ohne den demonstrativen Willen zur Partnerschaft scheitert Europa

Die Krise in Europa bedroht die Zukunftsfähigkeit der EU. Nationale Interessen überlagern europäische und legen die institutionellen Konstruktionsfehler der EU offen. Deutschland und Frankreich sollten mit der Transformation Griechenlands den Grundstein für eine neue Kultur der Partnerschaft und guten Regierungsführung in Europa legen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Noch mehr Europa?

Kostenlos

„Europa braucht den Euro nicht" und andere Thesen auf dem Prüfstand

Scheitern Euro und EU ohne eine Vertiefung der Integration, oder droht die EU an diesem „mehr Europa“ zu zerbrechen? Auf welchen Weg soll die Politik setzen: den großen Wurf oder das Durchwursteln? Oder liegt der Ausweg in weniger Europa, in der Konzentration auf ­Finanzthemen oder in einem Binnenmarkt netto nach britischem Muster?

Autor*in/nen
IP
|
Gegen den Strich
Veröffentlichungsdatum