Areas of Expertise

  • Islamic movements
  • Democratization and political economy of the Middle East

Languages

English, French

Ibrahim El Houdaiby, a former associate fellow at DGAP, is a political researcher and author. He formerly worked as a senior researcher at the House of Wisdom Foundation for Strategic Studies in Cairo. As a graduate of the American University in Cairo (2005), he holds a BA in political science and an MA in political science and development studies (2012). He also earned a diploma in Islamic studies and an MA in Islamic Sharia from the High Institute of Islamic Studies.

He writes a weekly column for the Arabic daily Al-Shorouk, and is an English-language freelance columnist for Al-Ahram Online.

Contributions

Islamisten nicht isolieren

Barrieren für eine echte Teilnahme am politischen Prozess müssen sinken

Der Arabische Frühling hat Islamisten die Teilhabe an der Macht ermöglicht. Doch fehlt ihnen die nötige Kompetenz, und seit dem Sturz Mursis sind sie auf dem gefährlichen Weg in die Isolation. Nötig wären eine kluge Einbindung, die es Islamisten erlaubt, beispielsweise auf lokaler Ebene Regierungserfahrung zu sammeln, und eine Übergangsjustiz.

IP
Creation date

„Es fehlt an politischer Substanz“

Ist der politische Islam regierungsfähig? Und hat der Nationalstaat Zukunft?

Ein halbes Jahr nach der Wahl Mohammed Mursis zum ägyptischen Präsidenten wachsen die Zweifel an der Regierungsfähigkeit der Muslimbrüder. Mit Recht, erklärt der ehemalige Muslimbruder Ibrahim El-Houdaiby im
IP-Interview: Ein Konzept ist bislang ebenso wenig zu erkennen wie eine Vorstellung davon, welche Rolle der Islam im öffentlichen Leben spielen soll.

IP
Creation date