Pseudobild

Svenja Schlichtiing

Publikationen

Marktwirtschaftliche Regulierungsdiktatur

Chinas Finanzsektor zwischen Liberalisierung und staatlicher Kontrolle

Die jüngsten Reformen des chinesischen Finanzmarkts werfen ein neues Licht auf den Wandel des chinesischen Staates und die Absichten der Parteiführung. Die Reformen haben unter anderem das Ziel, Chinas Staatsbanken an die Börse zu bringen. Eine Privatisierung der Wertpapiermärkte ist im strengen Sinne jedoch nicht erfolgt. Entwickelt sich die Volksrepublik China zu einer speziellen Form der Regulierungsdiktatur?