Fachgebiete

  • Völkerrechtliche Fragen der internationalen Beziehungen
  • Verfassungsrechtliche Aspekte von Bundeswehreinsätzen und Deutschlands Mitgliedschaft in den Vereinten Nationen, NATO und Europäischer Union
  • Europarecht
  • Die Rolle von Städten und subnationalen Akteuren in der internationalen Ordnung

Sprachen

Deutsch, Englisch, Französisch

Prof. Dr. Helmut Philipp Aust ist seit Oktober 2016 Professor für Öffentliches Recht und die Internationalisierung der Rechtsordnung am Fachbereich Rechtswissenschaft der Freien Universität Berlin.

Vor seiner Tätigkeit an der Freien Universität Berlin war Professor Aust u.a. Gastprofessor an der Universität Konstanz und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Ludwig-Maximilians-Universität München, der Universität der Bundeswehr München und der Humboldt-Universität zu Berlin.

Professor Aust absolviere Forschungsaufenthalte an führenden internationalen Forschungseinrichtungen, u.a. dem Lauterpacht Centre for International Law der University of Cambridge und dem Institute of International Law and the Humanities an der Melbourne Law School. Im Frühjahr 2022 ist er Gastprofessor am Institut des hautes études internationales der Universität Paris II Panthéon-Assas.

Er studierte Rechtswissenschaft an der Georg-August-Universität Göttingen und der Université Paris XII und wurde an der Humboldt-Universität zu Berlin promoviert, wo er sich habilitiert hat.

Artikel

Warum der richtige Begriff von „Verteidigung“ entscheidend ist

Kostenpflichtig

Koordinierte Auslandseinsätze, neue und alte Bedrohungen für Deutschlands Sicherheit - muss das ein Widerspruch sein, wenn es um sicherheitspolitische Verantwortung geht? Beides wirft Fragen des Völker- wie des deutschen Verfassungsrechts auf, die für eine künftige Regierungskoalition nicht einfach aufzulösen sein werden. Eine Erweiterung der Debatte zwischen Jana Puglierin und Christian Mölling.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum