Fachgebiete

  • Migration, Asyl und Flucht
  • Rückkehr und Reintegration
  • Abschiebungen
  • Unbegleitete minderjährige Flüchtlinge / Kindermigration
  • Menschenhandel und -schmuggel
  • Integration in den Arbeitsmarkt
  • Migrationspolitiken Deutschlands, Europas und der USA
  • Transatlantische Beziehungen und US-Lateinamerikanische Beziehungen

Sprachen

Deutsch, Englisch, Spanisch

Kontakt

Tel.: +49 30 25 42 31-172
E-Mail: rietig@dgap.org

Victoria Rietig ist Leiterin des Migrationsprogramms der DGAP.

Rietig begann ihre Karriere bei den Vereinten Nationen in New York, wo sie beim United Nations Institute for Training and Research (UNITAR) zu Migration und Entwicklung tätig war. Später arbeitete sie bei Washingtoner Think Tanks, u.a. als Policy Analyst beim Migration Policy Institute (MPI), als Fellow beim Atlantic Council und als Senior Migration Fellow beim American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) der Johns Hopkins University. Als Expertin für Migrations- und Flüchtlingspolitik beriet sie zudem Regierungsstellen und Stiftungen, u.a. die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), das US-Außenministerium (DOS), das Außenministerium Englands (UK Foreign Office), das Außenministerium der Schweiz (EDA) sowie das Human Smuggling and Trafficking Center des US-Heimatschutzministeriums (DHS).

Rietig graduierte von der Harvard University mit einem Master in Public Policy mit den Schwerpunkten Menschenhandel und Zwangsmigration. Zuvor absolvierte sie ihren Magister an der Freien Universität Berlin mit dem Schwerpunkt Migration und Integration.

Victoria Rietig

Expertise

Publikationen

Bild
Bild

Rückkehr

Kostenlos
Sieben Thesen auf dem Prüfstand

Sind Abschiebungen rechtsstaatlich notwendige Instrumente oder Maßnahmen, die der Willkür Tür und Tor öffnen? Schickt Deutschland zu viele Menschen zurück oder zu wenige? Und wie funktioniert die Kooperation mit den Herkunftsländern? Die Debatte um Rückkehr und Reintegration erhitzt die Gemüter in Deutschland und Europa. Ein Versuch, Nüchternheit in die Diskussion zu bringen.

Gegen den Strich