Das Magazin für globales Denken

Spotlight

Empfehlungen der Redaktion zu aktuellen Themen

Bild: Innenansicht der Central European University in Budapest

Wahre Freiheit

Kostenpflichtig

Warum wir Forschungskooperation und Dialogprogramme mit Nicht-Demokratien neu denken sollten. Von roten Linien und eigenen Werten.

Bild: Cover der IP 01-2021

Aktuelle Ausgabe

Villa Kunterbunt

Dass die Europäische Union so viel Unterschiedlichkeit so friedlich vereint, ist eine gute Sache. Nur ist Heterogenität allein in rauen Zeiten der Geopolitik kein hinreichendes Konzept, können zu viel Prozess und Mehrfachstrukturen zur Selbstblockade führen. Ein Titelthema zur EU in der Welt von morgen: Was sie will, mit wem und wozu – und wie es gehen könnte.

Highlights aus der aktuellen Ausgabe

„Da ist nichts irreparabel“

Die frühere Außenministerin der USA über Trumps Erfolge in der Außenpolitik, den Schwur des transatlantischen Verhältnisses – und Amerikas neue Bescheidenheit.
 

Autor*in/nen
IP
Interview
Veröffentlichungsdatum

Europas geopolitischer Moment

Unter hohem Druck sucht die EU ihre Rolle in einer Welt des Großmächtewettbewerbs. Überkommene Mechanismen blockieren ihr herausragendes Potenzial. Elemente einer Strategie.

Was Afghanistan uns lehrt

Kostenpflichtig

Der längste Einsatz der Bundeswehr nähert sich dem Ende. Für die deutsche Politik gibt es viel zu lernen: von klarerer Kommunikation bis zur Definition der eigenen Interessen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Der lange Atem der neuen Nationalisten

Kostenpflichtig

Donald Trumps Abgang mag ein schwerer Verlust für die nationalistische Internationale sein. Doch ihr Spiel ist nicht von kurzer Dauer; es ist robust und rücksichtslos – und hoch anpassungsfähig.

Autor*in/nen
IP
Essay
Veröffentlichungsdatum

Aus der Redaktion

Alle Ausgaben

IP Specials

IP Special: Digitales Europa 2030

Bild: Silhuette eines Kindes vor einer leuchtenden Weltkugel

Die 
geopolitische Vereinnahmung des Digitalen

Amerika und China sehen digitale Technologien als strategische Ressource, die sie machtpolitisch nach Belieben nutzen können. Europa sollte lernen, damit umzugehen, ohne sich diese Sichtweise zu eigen zu machen.

IP Special: Israel und Deutschland im US-Wahljahr

Bild: Zeichnung einer Frau an der Klagemauer

Kommt es zum Bruch?

Die Beziehungen zwischen Israel und der jüdischen Diaspora sind auf einem Tiefpunkt angelangt