Franz Walter

Publikationen

Die Waffen gestreckt

die Zeit für einen neuen Konservatismus ist reif, doch die CDU lebt lieber liberal

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Zielloses Missvergnügen

Kostenpflichtig

Über das Elend deutscher Politik

Der „dröhnende, pausbäckige, gedankenlose Pragmatismus der neunziger Jahre“ hat die beiden
großen Volksparteien, die SPD wie die Union, in eine tiefe Sinnkrise geführt, auch wenn das bei
der Union gegenwärtig noch nicht so sichtbar ist. Die notwendigen Reformen, die auch Verzicht
auf viele Annehmlichkeiten bedeuten, lassen sich aber, so der Göttinger Politikprofessor Franz
Walter, nur durchsetzen, wenn der Bevölkerung ein einleuchtendes und richtungweisendes Konzept
präsentiert, wenn die Politik mit Sinn erfüllt werden kann.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Die ungleichzeitige Wirklichkeit

Eine Besichtigung der deutschen Gesellschaft im Jahr 2005

Über Deutschlands Malaise, wie sie die hiesigen Meinungseliten seit Jahren beschreiben, herrscht Konsens: Der überzogene Sozialstaat, überbordende Bürokratie, Besitzstandswahrung, Lähmung, Überalterung machen das Land zum Verlierer der Globalisierung. Aber daneben existieren auch andere „Wirklichkeiten“. Hoffnungen auf Wunderheilung durch eine neue Regierung dürften sich als Trugschluss erweisen.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum