Kampf gegen Corona

Ausgabe #3/2020 - Mai/Juni

Die neue Normalität öffentlichen Lebens. In verschiedenen Geschwindigkeiten tasten sich die Staaten an früher Selbstverständliches heran: Reisen und Austausch, Freiheit und Nähe, lebt Demokratie doch vom Miteinander. Tiefe finanzielle Sorgen sowie die Angst vor Neuinfektionen und zweiten Wellen des Virus begleiten das Handeln der Regierungen. Im Ringen mit der Pandemie sucht die Welt nach dem richtigen Weg; kurz wird er nicht sein.

Kostenpflichtig

Im Kokon der Selbstgefälligkeit

Kostenpflichtig

Die EU tut sich schwer mit China und Russland, und auch mit Corona war die Union lange überfordert. Kann Berlin helfen? Immerhin ist Realpolitik ein deutsches Wort.

Bewahrt die Flüchtlingskonvention!

Kostenpflichtig

Seit die Türkei das Abkommen mit der EU aufgekündigt hat, ist an den südlichen Außengrenzen Flüchtlingsschutz außer Kraft gesetzt. Das muss sich ändern.

Ausgeblendet

Kostenpflichtig

Seit fünf Jahren leben Zehntausende Geflüchtete in prekären Zuständen auf den Ägäischen Inseln. Bei ihrer Versorgungsverantwortung hebelt die EU die selbst auferlegte Rechtsstaatlichkeit kontinuierlich aus. Die schwerwiegenden Folgen für die Geflüchteten, die lokale Bevölkerung und die humanitären Helfer sind nicht erst in Zeiten einer globalen Pandemie auf der Insel Lesbos zu beobachten.

Reportage

Das Ende der Zwei-Staaten-Lösung

Kostenlos

Frieden im Nahen Osten, wann endlich? Und wie? Es ist höchste Zeit, offen über die Alternativen einer Ein-Staaten-Regelung oder einer Konföderation zu diskutieren.

Neustart für den Balkan

Kostenpflichtig

Die Politik von EU und USA im ehemaligen Jugoslawien ist gescheitert. Gründe für dieses Versagen gibt es viele – auf allen Seiten. Nun ist Krisenprävention das Gebot der Stunde.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Der Angriff der „Killer-Bienen“

Kostenpflichtig

Wir erleben die dritte Revolution in der Waffentechnologie: Wie Drohnensysteme und Künstliche Intelligenz den Krieg verändern.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Gescheiterte Staaten

Kostenpflichtig
Fünf Thesen auf dem Prüfstand

Die Zahl der Länder, in denen die geordnete Staatlichkeit zusammenbricht, scheint dynamisch zu wachsen. Bedrohen „failed states“ den globalen Frieden und die Sicherheit Deutschlands? Gibt es Gegenmittel?

Gegen den Strich
Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Wladimirs Wahrheiten

Kostenlos

Russlands Präsident Putin nutzt und manipuliert die Geschichte für seine aggressive Politik. Verstärkt versucht er auch, das Holocaust-Gedenken zu ver- einnahmen. Wer dagegen angehen will, muss sich jedoch selbst strikt an die historische Wahrheit halten.

Essay

Share

Weiterlesen?

Kein Problem. Für nur 9,80 Euro pro Monat können Sie auf sämtliche Artikel der Internationalen Politik jederzeit und bequem zugreifen – Online, im Print und per App. Studierende zahlen nur 73,00 Euro im Jahr.