Der kühle Krieger

Ausgabe #2/2020 - März/April

Auch wenn Russland keine Supermacht mehr ist: In vielen Krisen und Konflikten auf der Welt kommt man an Putins Reich nicht vorbei. Im größten Land der Erde selbst glänzt es bei Weitem nicht überall so hell wie hier am Kreml in Moskau: Russland hat gewaltige Probleme, und das bleibt nicht ohne Folgen.

Kostenpflichtig

Überholspur nach Moskau

Kostenpflichtig

Frankreich läuft Deutschland in der Russland-Politik den Rang ab. Aber nur gemeinsame Initiativen haben eine Chance auf Erfolg.

Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Bittere Revolutionstage

Kostenpflichtig

41 Jahre nach dem Sieg der Islamischen Revolution ist die Lage im Iran angespannt. Die US-Politik des „maximalen Drucks“ wirkt, die Protestwellen werden größer. Doch die Chancen auf Wandel oder gar einen demokratischen Übergang stehen schlecht.

Reportage
Autor*in/nen
IP
Veröffentlichungsdatum

Partnerschaft und Wettbewerb

Kostenpflichtig

Die Zeichen stehen auf Konfrontation. Dabei muss die EU für die zukünftige Zusammenarbeit mit Großbritannien ein neues Modell finden.

Verheerendes Vermächtnis

Kostenpflichtig

Wenn 2021 ein neuer US-Präsident sein Amt antritt, dann wird, so hofft man in Europa, alles gut. Doch der Schaden, den Donald Trump angerichtet hat, dürfte lange nachwirken.

Gezielte Tötungen

Kostenpflichtig

Außerhalb bewaffneter Konflikte dürfen Staaten im Prinzip nicht töten. Wie der Fall Soleimani zeigt, halten sich die USA nicht an das Völkerrecht. Und dies ist ein gefährlicher Weg.

Indien wankt

Kostenpflichtig

Der Hindu-Populismus der Regierung Modi stößt erstmals auf breiten Widerstand. Dabei werden neben dem schwachen Wirtschaftswachstum auch seine politischen Initiativen kritisiert.

Macrons Außenpolitik

Kostenlos

Die Äußerungen des französischen Präsidenten zur NATO, seine Vorschläge für eine Annäherung an Russland sowie die Blockadehaltung Frankreichs bei der Erweiterung der Europäischen Union stoßen in Deutschland und Europa auf Kritik. Setzt Macron zu einem Sololauf in der europäischen Außen- und Sicherheitspolitik an? Sechs Thesen auf dem Prüfstand.   

Gegen den Strich

Ein Haus für unser Jahrhundert

Kostenlos

150 Jahre Auswärtiges Amt und die Frage: Was muss sich am Werderschen Markt ändern, damit Deutschland vom außen- politischen Mitläufer zum Gestalter wird?

Share

Weiterlesen?

Kein Problem. Für nur 9,80 Euro pro Monat können Sie auf sämtliche Artikel der Internationalen Politik jederzeit und bequem zugreifen – Online, im Print und per App. Studierende zahlen nur 73,00 Euro im Jahr.