Das Ende der Naivität. Wie China den Westen herausfordert.

Ausgabe #3/2021 - Mai

Der chinesisch-europäische Sanktionskonflikt im März hat eines gezeigt: Wie China sich entwickelt, wie es sich ausdehnt und mit welchen Mitteln es wen beherrscht, das betrifft Europa sehr direkt. Es geht um den Schutz freier Gesellschaften und um westliche Werte, um Klimawandel und Rüstungskontrolle, um Handel und Technologie. Ein Ende des europäischen Zauderns ist dringend geboten, will die EU geopolitisch noch eine Rolle spielen.

Kostenpflichtig

Share

Entschieden 
entflechten

Chinas Boom war für die deutsche Wirtschaft lange ein Glücksfall. Doch auch die Unternehmen merken, wie sich der Wind in Peking dreht. Künftig wird man hart darum ringen müssen, wo die Grenze zwischen vorteilhafter Verflechtung und gefährlichen Abhängigkeiten verläuft.

0

Artikel können Sie noch kostenlos lesen.

Mehr Zugriff? Kein Problem. Für nur 9,80 Euro pro Monat können Sie auf sämtliche Artikel der Internationalen Politik jederzeit und bequem zugreifen – Online, im Print und per App. Studierende zahlen nur 73,00 Euro im Jahr.

Für Vollzugriff bitte einloggen.